Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
Spaniens Selbstkontrolle - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2008 » Ausgabe 02+03/2008 »

Rubriken

Spaniens Selbstkontrolle

Von Merten Worthmann, Barcelona

Mehr als zwei Millionen Zuschauer hörten und sahen am Nachmittag des 14. November im spanischen Privatsender Antena 3 den Heiratsantrag von Ricardo Navarro. Er kniete sich dafür auf der Bühne der Nachmittagstalkshow „El diario de Patricia“ (Patricias Tagebuch) vor seiner Ex-Freundin Svetlana Orlova nieder. Diese hatte sich eineinhalb Monate zuvor von Navarro getrennt und war über den Überraschungsauftritt ihres ehemaligen Partners vom Sender nicht informiert worden. Die Show-Verantwortlichen hatten außerdem zu recherchieren versäumt, dass Navarro bereits wegen tätlicher Misshandlung seiner Ex-Freundin verurteilt worden war. Orlova lehnte den Heiratsantrag vor laufender Kamera peinlich berührt, aber entschieden ab. Fünf Tage später schnitt Navarro ihr, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, die Kehle durch. Der Fall wühlte nicht nur das ganze Land auf, sondern erinnerte die spanische Regierung auch daran, dass die Fernsehanstalten sich erst 2004 zu einer freiwilligen Selbstkontrolle der Sendeinhalte durchgerungen hatten – vor allem der zuschauenden Kinder wegen. Über den laxen Umgang der TV-Kanäle mit den betreffenden Richtlinien war bisher hinweggesehen worden. Die stellvertretende Regierungschefin María Teresa Fernández de la Vega rief umgehend die Sendechefs zusammen und verpflichtete sie zur entschiedeneren Mitarbeit gegen machistische Gewalt. Orlova war 2007 das 70. Todesopfer, das durch den (Ex-)Partner ums Leben kam. In Zukunft werden nun alle Kanäle bei Berichten zu Misshandlungsfällen eine Notrufnummer einblenden, an die sich ebenfalls Betroffene wenden können. „El diario de Patricia“ bleibt inzwischen weiter auf Sendung. Die Produzenten wollen ihre Studiogäste nur künftig genauer nach Vorstrafen befragen.

Internet: http://www.tvinfancia.es/Textos/CodigoAutorregulacion/Codigo.htm

Erschienen in Ausgabe 02+03/2008 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 81 bis 81 Autor/en: Merten Worthmann, Barcelona. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;