Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
Marktplatz - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2008 » Ausgabe 06+07/2008 »

Rubriken

Marktplatz

Von Bernd Stössel

Neues

Adel aktuell

Verlag: Klambt

Auflage: 400.000

Erscheinungsweise: monatlich

Preis: 0,55 Euro

Angebote: @

Jahrhunderte alte Stammbäume werden auch im Zeitalter der Casting-Sumpfblüten noch gepflegt. „Adel aktuell“ richtet sich an die Leserschaft 40+ und konkurriert laut Chefredakteur Peter Kulig nicht mit der „Gala“. Vergleichbar sei am ehesten das französische Magazin „Point de vue“. Kulig hat als Diener dreier Herren auch die Chefredaktion von „Woche der Frau“ und „7 Tage“ inne. Zwar enthält „7 Tage“ ein 20-seitiges Adelsmagazin, doch muss sich die Aristokratie die Aufmerksamkeit mit Schauspielern und Showstars teilen. Wer als Autor am Hof von „Adel aktuell“ ein Ständchen anstimmen möchte, stößt mit historischen Beiträgen à la Sissi ebenso auf Gehör wie mit aktuellen Hintergrundberichten aus der Welt des deutschen Adels. Die Autoren können eventuell auch die Fotos beisteuern. „Adel aktuell“ handelt Pauschalhonorare aus. Kontakt per Mail.

Kontakt: Adel aktuell, Chefredakteur Peter Kulig, Rotweg 8, 76532 Baden-Baden,

eMail: peter.kulig@klambt.de

Traktor Classic

Verlag: GeraMond, München

Auflage: 45.000

Erscheinungsweise: zweimonatlich

Preis: 4,60 Euro

Angebote: @

Als „Magazin für historische Landmaschinen“ informiert „Traktor Classic“ eine wachsende Fangemeinde, die unterhalb des Radars der Trendforschung fliegt. Wie können Oldtimer, die sich vom Acker gemacht haben, repariert und gepflegt werden? Neben praktischen Schrauber-Tipps liefert das Heft den Kitt für die Szene (Museen, Vereine, Porträts von Sammlern). Und wer einen gebrauchten Traktor im Internet ersteigern möchte, erfährt, wie er keinem Bauerntrick aufsitzt. Zusätzliche Angebote gibt es auf der Online-Plattform www.traktorclassic.de. Auf Interesse stoßen Geschichten, die an Personen aufgehängt die Leidenschaft für historische Landmaschinen vermitteln. Gezielt sucht „Traktor Classic“ außerdem nach Fachkorrespondenten für Österreich und die Schweiz. Redaktioneller Ansprechpartner ist Aurel Butz, per Post oder eMail. Honorar nach Vereinbarung.

Kontakt: Traktor Classic,

Aurel Butz,

Postfach 40 02 09,

80702 München,

eMail: aurel.butz@geramond.de, Internet: www.traktorclassic.de

Italien Magazin

Verlag: Credits Media, Amsterdam

Auflage: 25.000

Erscheinungsweise: halbjährlich (Nr. 2: 28.10.)

Preis: 5,90 Euro

Angebote: @

Nachdem das „Italie Magazine“ in den Niederlanden bereits die Sehnsucht nach dem Süden stillt, erscheint nun das „Italien Magazin“. Paul van Eijndhoven, Chefredakteur beider Titel, weist darauf hin, dass die deutsche Ausgabe deutlich touristischer ausgerichtet sei. Ein deutscher Korrespondent berichtet aus Rom. Ansonsten finden die Leser in dem Hochglanzheft alles, was das Herz des Italien-Liebhabers höher schlagen lässt: Speis und Trank, Kultur, Mode und Design – sowie eine Seite zum Italienischlernen. Autoren, die sich auf hochwertigen Lifestyle verstehen, können per Mail Vorschläge machen. Es zählt die Vermittlung der typisch italienischen Atmosphäre – persönliche Eindrücke statt austauschbarer touristischer Informationen. Die Beiträge des „Italien Magazin“ werden ergänzt durch zahlreiche Tipps zu Hotels, Restaurants etc. … Honorar nach Vereinbarung.

Kontakt: Italien Magazin,

Chefredakteur Paul van Eijndhoven,

Credits Media BV,

Vijzelgracht 21 – 25,

NL – 1017 HN Amsterdam,

eMail: p.vaneijndhoven@italienmagazin.com

Relaunch

Deutsch perfekt

Verlag: Spotlight, Planegg/ München

Auflage: 20.000

Erscheinungsweise: monatlich

Preis: 5,90 Euro

Angebote: @

Mit einer Reihe optischer Neuerungen präsentiert sich „Deutsch perfekt“, das Magazin für Deutschlehrer und alle Nicht-Muttersprachler, die ihr Deutsch verbessern wollen. Neben einer frischeren Farbgebung und einer klareren Rubrizierung dürfte die für die Leser wichtigste Neuerung ein Logo sein, das den Schwierigkeitsgrad des Artikels angibt. Jörg Walser, Chefredakteur von „Deutsch perfekt“, kann sich im Reisebereich eine langfristige Zusammenarbeit mit freien Autoren vorstellen, die mit einem Schwerpunkt aus den deutschsprachigen Ländern berichten. Gefragt sind aber auch Interviews mit Prominenten – zum Thema „’68“ etwa wurde Rainer Langhans befragt, ein Gespräch, das im Internet angehört werden kann. Autoren in spe sollten sich „Deutsch perfekt“ genau ansehen. Chefredakteur Walser hält zwei Dinge für entscheidend: Einfach zu schreiben und eine Perspektive von außen einzunehmen, den Blick des Neugierigen. Der Vorlauf beträgt übrigens drei Monate. Interessenten können sich jeweils im August/September nach der Themenjahresplanung von „Deutsch perfekt“ erkundigen und entsprechend Ideen entwickeln. Erstkontakt per Mail. Für eine fünfseitige Geschichte können Autoren mit 500 Euro Honorar rechnen – kürzere Beiträge erzielen – relativ gesehen – mehr.

Kontakt: Deutsch Perfekt,

Chefredakteur Jörg Walser,

Postfach 1565, 82144 Planegg, eMail: j.walser@spotlight-verlag.de, Internet:

www.deutsch-perfekt.com

Ausserdem

Kutter & Küste

Verlag: Jahr Top Special, Hamburg

Auflage: 43.000

Erscheinungsweise: vier Mal jährlich

Preis: 4,90 Euro

Angebote: @

Einen reizvollen Fang hat der Jahr Top Special Verlag gemacht: „Kutter & Küste“, das Magazin für Meeresangler, erschien bislang in der Möller Neue Medien GmbH. Der Nischentitel muss am Kiosk keinen einzigen natürlichen Feind fürchten. Zur Premiere im neuen Verlag finden die Leser ein Heilbutt-Spezial, das verrät, wo, wann und wie man sich den Fisch angelt und hierauf fachgerecht filetiert. Fotos – auch in der Lesergalerie – präsentieren Prachtexemplare teils von Ausmaßen, die der Laie als Seemannsgarn abtun würde. „Kutter & Küste“ weiß aber auch zum Drumherum vielfältig Rat, etwa, welcher Geländewagen das Boot sicher ans Wasser bringt.

Rainer Korn, einer der beiden Chefredakteure – er gründete 1996 „Kutter & Küste“ – ist immer auf der Suche nach guten Autoren.

Die Beiträge rund um das Thema Meeresangeln weltweit, vor allem aber in Deutschland und Skandinavien, leben von einem hohen Maß an Insiderwissen. Autoren sollten daher erfahrene Meeresangler sein, egal, ob sie über Praxisthemen oder über eine Reise schreiben. Begehrt sind auch Themen aus dem Nichtangelbereich, wie Sicherheit auf See, Technik (Motoren, Boote etc.) oder Naturgeschichten über Meeresbewohner wie Wale. Angebote an Rainer Korn per Mail – oder telefonisch, wenn er gerade an Land ist. Das Honorar wird pauschal mit dem Autor vereinbart, der idealerweise auch hochwertige Fotos liefert.

Kontakt: Kutter & Küste,

Chefredakteur Rainer Korn,

Wahlstedter Straße 31,

24598 Heidmühlen,

Tel. 04320 / 58 17 97,

eMail:

info@rainerkorn.de,

Internet:

www.kutter-und-kueste.de

Sterne und weltraum

Verlag: Spektrum der Wissenschaft,

Heidelberg

Auflage: 17.000

Erscheinungsweise: monatlich

Preis: 7,90 Euro Angebote: @

Aus zwei mach eins: „Sterne und Weltraum“ hat das Magazin „astronomie heute“ geschluckt. Das Heft, das sich ausdrücklich als Publikumstitel versteht, umfasst jetzt 16 Seiten mehr. Im Internet verfährt der Verlag Spektrum der Wissenschaften umgekehrt: Hier integriert die Website www.astronomie-heute.de die bisherige Online-Präsenz von „Sterne und Weltraum“. Die Zeitschrift hat anlässlich ihres neuen Auftrittes optisch eine neue Stufe gezündet. So kommen auch die höchst professionellen Leserfotos von Gestirnen und Nebeln bestens zur Geltung. Schließlich beruht das Konzept von „Sterne und Weltraum“ darauf, dass die Leser selbst aktiv in die Röhre schauen. Astrophysiker – sie bilden einen Beirat – liefern neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus erster Hand. Doch auch freie Autoren kommen zum Zuge, sofern sie sich auf die Wunder des Weltalls verstehen, und diese beispie
lsweise in Form einer Reportage darstellen können. Ansprechpartner ist Senior Editor Axel Quetz – postalisch oder per Mail. „Sterne und Weltraum“ honoriert eine Seite (inklusive eventueller Fotos) mit etwa 50 Euro.

Kontakt: Sterne und Weltraum,

Senior Editor Axel Quetz,

Königstuhl 17, 69117 Heidelberg, eMail:

quetz@mpia.de, Internet:

www.astronomie-heute.de

Der Autor: Bernd Stößel ist freier Journalist in Frankfurt. eMail: autor@mediummagazin.de

Erschienen in Ausgabe 06+07/2008 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 122 bis 125 Autor/en: Bernd Stössel. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;