ARCHIV » 2008 » Ausgabe 06+07/2008 »

Rubriken

Medienteam schluckt Staub

Am Pfingstwochenende stellten sich in der Nähe von Berlin 960 Piloten aus acht Nationen der Herausforderung Offroad-24-Stunden-Rennen am Endurance Day. Das österreichische KTM-Racing-Team Schalchen holte sich den Sieg in der Profiklasse. In dieser Klasse war auch das Medien.Team.Austria am Start. Durchkommen war das Ziel, am Ende reichte es unter den 28 Teams in dieser Klasse für Platz 25.

Härtester Gegner der Piloten war aber der Staub. Unter dem litt vor allem auch das Medien.Team.Austria mit Ö3-Nachrichtenmann Christian Panny, Fotograf Herwig Peuker, Manfred Falk von den „Salzburger Nachrichten“ und Raiffeisenlandesbank OÖ-Pressemann Harald Wetzelsberger als Fahrer sowie Mandi Danner als Boxenchef. Nach einer extrem kräftezehrenden Nacht reduzierte sich das Team einige Stunden vor Schluss auf drei Fahrer, da Fred Falk nach einem Sturz aufgeben musste. „Wir haben den Transponder für die Rundenzählung verloren, haben uns Reifen kaputtgefahren und in der letzten Rennrunde bei Nacht den Kühlerschlauch bei der letzten Auffahrt beleidigt. Mit Falk ist unser bester Pilot ausgefallen, aber wir haben durchgehalten. Und das war das Ziel“, so das Teamresümee.

Erschienen in Ausgabe 06+07/2008 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 10 bis 10. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;