Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
Werbeknecht auf der Suche nach den besten Spots - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2008 » Ausgabe 06+07/2008 »

Rubriken

Werbeknecht auf der Suche nach den besten Spots

http://diepresse.com/blog/werbeknecht

Für viele mögen Werbespots der Graus jedes Fernsehabends sein, nicht so für Ewald Bechtloff. Seit April schreibt der Redakteur von Diepresse.com in seinem Videoblog über „Werbewunder“ ebenso wie über „Werbrechen“, wie er missglückte Spots in Anspielung auf das Wort Verbrechen nennt. Der Wirtschaftsfachmann verbringt täglich bis zu 30 Minuten damit, Werbespots hochzuladen und zu kommentieren, ein „wunderbarer intellektueller Ausgleich zur Redaktionsarbeit“, wie er sagt. In seinen Kurzanalysen ärgert sich Bechtloff zum Beispiel über einen Spot von Nutella mit Rapid-Torhüter Helge Payer („Kein Witz, keine Botschaft, kein Esprit“) oder kritisiert einen Suzuki-Spot, in dem ein Hund von einem Motorrad über den Haufen gefahren wird.

Der 27-Jährige findet aber auch „überschwängliches Lob für filmische Kleinode“, etwa für einen Kurzfilm von Hornbach, der einen Mann zeigt, der von seinem heruntergekommenen Badezimmer überall hin verfolgt wird. Bechtloff hat als Werbeknecht seine Nische gefunden, in der heimischen Bloggerszene sieht er Nachholbedarf: „Die Foren-Szene ist deutlich stärker ausgeprägt. Österreicher geben wohl lieber selbst ihren Senf ab und lesen nicht so gerne von den anderen.“

Martin Langeder

Erschienen in Ausgabe 06+07/2008 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 10 bis 13. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;