Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
Aus den Redaktionen - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2009 » Ausgabe 02+03/2009 »

Rubriken

Aus den Redaktionen

Neue Jobs

Elisabeth Strobl – aus der „TT"-Blitzlichter-Redaktion – wechselt in die Chefredaktion der „Tirolerin" (Moser Holding). Die Südtirolerin folgt Gründerin Gertrud Schattanek. Sie war bei „Kurier", „Tiroler Krone" und ab 2004 bei der „Tiroler Tageszeitung" tätig (siehe Seite 76).

Martina Parker ist titelübergreifend für alle Beauty-Inhalte der Frauenmagazine der Styria Multi Media zuständig und mit der Ressortleitung für die Magazine „Wienerin" und „Compliment" betraut. Unterstützt wird sie dabei von Nina Wolf und Katherina Krcal. Parker begann ihre Laufbahn im Österreichischen Wirtschaftsverlag und schrieb zuletzt für den „Wiener" und das „Presse"-Schaufenster. Das Beauty-Ressort von „Diva" leitet der stellvertretende Chefredakteur Hans-Stephan Grasser. Eine Nachfolge für Rene Berghold wird gesucht, einstweilen übernehmen Dorit Krobath und Monika Affenzeller die Beauty-Berichterstattung bei „miss". Stefanie Gangemi verlässt das „Wienerin"-BeautyRessort, ist aber weiterhin als Redakteurin für das Kundenmagazin „Active Beauty" tätig. Seit Februar 2009 ist Julia Schauer (31) für das Beauty-Ressort bei „Woman" verantwortlich. Unterstützt wird sie von Sermin Kaya (24). Schauer studierte Fotografie in London. Danach arbeitete sie im Beauty-, Mode- und Fotobereich für „Diva", „Wienerin" und „News-Exklusiv". Zuletzt verantwortete sie die Beauty-Strecken im „Presse"-Schaufenster.

Anfang Februar wurde der neue „Business Kurier" präsentiert: Die Redaktion bestreiten laut Impressum Sandra Baierl, Emily Walton, Christine Klafl, Iga Niznik und Axel Halbhuber. Art Director ist Ernst Pavlovic.

Christine Buchinger, zuletzt knapp drei Jahre für die „Oberösterreichischen Nachrichten" für Lokales und Politik tätig, arbeitet seit 2009 als Freelance-Journalistin, Texterin, Lektorin und Eventmanagerin.

Andreas Linhart, 47, seit 1997 bei „News" als Umwelt- und Wissenschaftsredakteur tätig, ist seit Jahresbeginn 2009 Chefredakteur des Gesundheitsmagazins „News Leben".

Anfang 2009 wurde für die „Woche" Südösterreich (Kärnten und Steiermark) eine neue Chefredaktion bestellt: Steiermark-Chefredakteur Roland Reischl und Kärnten-Chefredakteur Uwe Sommersguter haben die Aufgabe, die 27 regionalen Ausgaben inhaltlich besser zu vernetzen sowie optisch zu vereinheitlichen. Chefinnen vom Dienst sind Melanie Kuehs (Steiermark) und Vanessa Pichler (Kärnten).

Seit Mitte Jänner betreut Andrea Schröder bei „Weekend" die Ressorts Internationales und Gesundheit. Arno Mitterbacher betreut die Kärtner Version des „Weekend Magazin".

Die Germanistin und Theologin Gerhild Wrann (29) folgt Judith Schwentner als Chefredakteurin von „Megaphon" Graz. Die Interimsleiterin Eva Reithofer-Haidacher bleibt Chefin vom Dienst.

Die Sonntagsausgabe der „Presse" erscheint ab Mitte März unter der redaktionellen Leitung von „Presse"-Chefredakteur Michael Fleischhacker sowie den Ressortleitern Rainer Nowak (Wien/Chronik) und Christian Ultsch (Außenpolitik) (siehe Seite 44).

Isabelle Daniel, stellvertretende Chefredakteurin und innenpolitische Ressortleiterin von „News", verlässt das Nachrichtenmagazin nach mehr als zehn Jahren. Chris Neuhold, Chefredakteur Sonderprojekte und Neue Medien, wurde ebenfalls verabschiedet. Die Ressortleitung wurde intern mit Chefreporter Kurt Kuch nachbesetzt. Martin Kubesch ist stellvertretender Chefredakteur. Auch Wirtschaftsredakteur Florian Horcicka verließ „News".

„Gesundheit"-Chefredakteurin Susanne Sklenar verließ Ende 2008 nach mehr als fünf Jahren das Magazin, ebenso wie Verlegerin Ilse Königstetter kurz vor ihr. Evelyne Huber ist die neue Chefredakteurin von „Gesundheit", Anneliese Ringhofer ist leitende Redakteurin.

„Tiroler Tageszeitung"-Chefredakteur Frank Staud legte mit Ende Dezember 2008 seine Funktion zurück. Die Geschäfte werden von den beiden stellvertretenden Chefredakteuren Alois Vahrner und Mario Zenhäusern geführt (siehe Seite 76).

Brigitte Reisenberger (25) ist „Reporterin 09" der „Presse" und reist im Februar gemeinsam mit Thomas Seifert nach Ghana. Die in Wien lebende Oberösterreicherin überzeugte die Jury mit dem Thema „Goldrausch in Ghana – Reichtum für Afrika oder Fluch der Ressourcen?".

Der Wiener Forscher Christian Koeberl ist neuer wissenschaftlicher Chefredakteur („Editor") des „Bulletin of the Geological Society of America".

E-Medien

Nach rund zwei Jahren als Chef vom Dienst bei 88.6 steigt Jochen Dobnik (31) in die Chefredaktion der Antenne Wien auf. Der Grazer begann seine Laufbahn 2000 beim Lokalsender „107,5 Der Musiksender". Niki Fuchs (25) moderiert künftig auf Antenne Wien den Club „Behave". Fuchs begann 2002 beim Campusradio der FH St. Pölten.

Bernhard Feichter (29) ist neuer Chefredakteur von 88.6. Der Salzburger ist seit den Gründungstagen des österreichischen Privatradiomarktes Moderator. Ab 2000 war Feichter sechs Jahre lang stellvertretender Programmdirektor bei Antenne Salzburg und wurde dann Head of Music innerhalb des gesamten Antenne-Netzwerkes. Der Musiksender verpflichtet zudem für seine Morgenshow den Ex-Ö3-Morgenmoderator Hary Reithofer sowie den ORF-Moderator Matthias Euler-Rolle.

Michael Jeannée, der seine Briefe über die Kolumne „Post von Jeannée" in der „Kronen Zeitung" verschickt, bekommt eine Gast-Rubrik in „Hi Society" und wird freitags eigens verfasste Briefe an den Aufreger der Woche verlesen.

„Wie bitte?" auf ORF 1 wird mit 10. März eingestellt. Moderatorin Eva Pölzl geht in Karenz.

Peter Sterzinger, seit 1991 Leiter der Hörfunk-Wetterredaktion mit Gesamt-Koordination für den ORF, ging Ende Dezember 2008 in Pension.

Marijana Stoisits, zuletzt Büro- und Redaktionsleiterin von „Spiegel TV" in Wien, leitet die neu gegründete Vienna Film Commission.

Radiomacher und Medienberater Martin Zimper gab die Programmgeschäftsführung des Oldiesenders Radio Graz ab. Programmfragen betreut seither Thomas Rybnicek, Geschäftsführer ist Hans Marcher. Seinen 10-Prozent-Anteil verkauft Zimper dem Mehrheitsgesellschafter Leykam und will sich künftig intensiver seiner Lehrtätigkeit widmen.

Seit Jänner moderiert Doris Golpashin die „VIP Lounge" auf Puls 4. Golpashin übernimmt die Moderation von Claudia Hölzl, die eine TV-Pause einlegt.

Helmut Pechlaner, Präsident des WWF Österreich und ehemaliger Direktor des Tiergarten Schönbrunn, legte seinen ÖVP-Sitz im ORF-Publikumsrat zurück und protestierte so gegen die Ausgrenzung des Umweltschutzes von der Spendenabsetzbarkeit. Das Nachbestellungsverfahren läuft. Der Wiener Medienanwalt Michael Pilz legt sein SP-Mandat im ORF-Stiftungsrat zurück. Sein Mandat übernimmt Werner Muhm.

Nach dem Start des Magazins „Speedweek" baut Webmaster Thomas Lang mit seinem Team das begleitende Online-Portal aus.

Kurier.at eröffnete 2009 einen eigenen Genuss-Channel, der von Bernhard Degen redaktionell betreut wird. Der Ex-Redaktionsleiter bei „Vienna Online" arbeitet eng mit den Gourmet-Experten der „Freizeit" zusammen.

Das Vorarlberger Medienhaus (VMH) bündelt die Online-Aktivitäten seiner Tochterunternehmen in der „medienhaus.com GmbH". Die Gesamtgeschäftsführung obliegt Markus Raith gemeinsam mit Mario Mally und Stefan Unterberg. Mally, zuvor Geschäftsführer der Antenne Vorarlberg, leitet zusätzlich den Standort Vorarlberg. Unterberg führt zusätzlich die Niederlassung Wien und den nationalen Online-Vermarkter Austria.com/plus. Alexander Meyer kümmert sich um den Standort Salzburg und ist Prokurist der Firma. Gleichzeitig baut das VMH die Abteilung VOL Live zur multimedialen Nachrichtenagentur aus. Chef des Projekts ist Robert Thoma (44), vormals Chefredakteur der ne
uen „Neue Vorarlberger Tageszeitung". Chefredakteur der „Neuen" ist sein bisheriger Stellvertreter Frank Andres. Die Geschäftsführung wurde mit Gerhard Bertsch besetzt.

Christian Nehiba (42) ist neuer Moderator bei „ATV Aktuell mit Sport" und bei „Volltreffer live – Deutsche Bundesliga" als Kommentator zu hören. Der Wiener war von 1991 bis 2004 beim ORF tätig und danach für Premiere als Bundesliga-Anchorman.

Ernst Hausleitner (40) löst mit dieser Formel-1-Saison Heinz Prüller (67) als ORF-Kommentator ab, der in Pension geschickt wurde.

Zwei neue Redakteurinnen arbeiten beim ORF Burgenland: Petra Adler (24) und Sonja Varga (25) absolvierten beide ein viermonatiges Redaktionspraktikum und sind seit Ende 2008 für Radio- und TV-Beiträge zuständig.

Noch 2008 verabschiedete sich Thomas Obkircher nach Rückkehr und einem Jahr in der News-Networld-Führung in die Selbstständigkeit.

Ab 23. Februar bietet derStandard.at in Kooperation mit dem Privatsender Okto ein monatliches Diskussionsformat an. Es moderieren alternierend Anita Zielina (Ressorleiterin Innenpolitik) und Manuela Honsig-Erlenburg (Ressortleiterin Außenpolitik) von derStandard.at. Fragen von UserInnen werden fixer Bestandteil des Formats sein, das live auf derStandard.at gestreamt und auf Okto gesendet wird.

Verlagsszene

Kristin Hanusch-Linser, Verlagsleiterin von „Heute", verabschiedet sich von der Gratiszeitung.

Ursula Gastinger, die vergangenen zwei Jahre Geschäftsführerin der „miss", steigt in die Geschäftsleitung des Corporate-Media- Bereichs der Styria Multi Media im Bereich New Business ein.

Nachfolger von Peter Eiszner als Verkaufsleiter des „Weekend Magazin" ist Roland Bürger.

Heidrun R. Engel (48) hat mit Jahresbeginn die neu geschaffene Anzeigenleitung der Manz-Zeitschriften übernommen.

Der langjährige „Apropos" Vertriebsleiter Wolfgang Nalepka ist Mitte 2008 in Pension gegangen. Hans Steininger ist neuer Ansprechpartner für die Verkäuferinnen und Verkäufer.

Die Nachfolge von Peter Kropsch in der Geschäftsführung von APA-OTS und APA-OTS Tourismuspresse (TP) haben im Duo Karin Aigmüller, bisher Geschäftsführerin TP und Karin Thiller, die gemeinsam mit Kropsch die APA-Tochter OTS leitete, angetreten. Klemens Ganner (32) übernahm 2009 die Geschäftsführung der Bildagentur APA-Picture Desk.

Robert Herbst, zuletzt beim „Wellness Magazin" tätig, bringt Ende März ein monatliches Frauenmagazin auf den Markt, Arbeitstitel: „Zeit für Mich". Die Chefredaktion übernimmt Marion Breiter.

Das „Neue Volksblatt" schließt das Wiener Büro. Mit Hauptstadt-Redakteur Christian Buchar wurde eine einvernehmliche Lösung getroffen.

Sonstiges

Im Zeitschriften- und Fachmedien-Verband (ÖZV) wurden Rudolf Bohmann (Bohmann Druck- und Verlagsgesellschaft) als Präsident und Wolfgang Brandstetter als Vizepräsident und Geschäftsführer für zwei weitere Jahre bestätigt. Alexander Grossmann (Springer Verlag), Claudia Janitschek (Verlagsgruppe News) und Thomas Zembacher (Österreichischer Wirtschaftsverlag) wurden neu in den Vorstand aufgenommen. Dagmar Lang (Manstein Zeitschriftenverlag) und Erwin Goldfuß (LW Werbe- und Verlagsgesellschaft) komplettieren den ÖZV-Vorstand.

Preise

Ivana Cucujkic („Biber") wurde Ende Jänner mit dem „Publizistikpreis für Interkulturellen Dialog" ausgezeichnet. Initiiert wurde der Preis vom Presseclub Concordia und dem Verein zur Förderung interkultureller Medienarbeit (M-Media). Einen Förderungspreis für Jungjournalisten erkannten die Juroren Bath-Sahaw Baranow zu, die im „SchülerStandard" schreibt.

Rainer Pariasek ist der beliebteste Sportkommentator Österreichs – laut einer UPC-Umfrage. Heinz Prüller und Oliver Polzer belegen die weiteren Stockerlplätze. Als beliebtester Fußballkommentator ging ORF-Analytiker Herbert Prohaska hervor.

Wolfgang Bauer (38), Pauschalist bei „Focus" und Autor für „Geo" und „National Geographic", ist Preisträger von Berg.Welten 2008.

Leo Strasser, seit mehr als 50 Jahren als Journalist, Kommentator und Schriftsteller im Sportjournalismus tätig, wurde von Landeshauptmann Josef Püringer zum Ehrenkonsulenten für das Oberösterreichische Sportwesen ernannt.

Stefan Apfl vom „Falter" erhielt in der nationalen Auswahl den Preis „Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung" der EU-Kommission für seinen Artikel „Das Minarett im Dorf". Als Gewinner des Sonderpreises wurde „Unter Bettlern" von Eva Maria Bachinger ausgewählt.

Klaus Taschwer, Mitherausgeber von „heureka!" und Redakteur des „Standard" erhielt den Kardinal-Innitzer-Preis für Wissenschaftspublizistik 2008.

Sorry

In der Dezemberausgabe des „Journalist" ist uns in der Ehrentafel ein Fehler unterlaufen: Vollständig hätte es lauten müssen: Jutta Grylka vom ORF wurde für „Der Contergan-Skandal: Die Opfer – Die Folgen" mit dem Fernsehpreis der Erwachsenenbildung in der Kategorie Dokumentation geehrt.

Erschienen in Ausgabe 02+03/2009 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 24 bis 24. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;