Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
Die Branchenbesten - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2009 » Ausgabe 02+03/2009 »

Rubriken

Die Branchenbesten

Großer Medienrummel bei der Feier für die „Journalisten des Jahres".

Das Who-is-who der Medienszene in Österreich und strahlende Sieger – der „Journalist" zeichnete Ende Jänner die besten Journalisten im Palais Ferstel in Wien aus. „profil"-Chefredakteur Christian Rainer und Erste Bank-Chef Andreas Treichl überreichten Michael Nikbakhsh, Ressortleiter Wirtschaft im „profil", die Urkunde für den „Journalisten des Jahres". Anton Wais, Post-Generaldirektor und Partner des Abends, stellte sich als Gratulant mit einer besonderen Überraschung ein. Er hatte für Nikbakhsh, der zur Ehrung mit seinen Eltern und seiner Verlobten kam, eine Sondermarke der Post gestalten lassen (Briefmarken zu gewinnen, www.newsroom.at).

Eine Jury aus den führenden Chefredakteuren und Medienjournalisten hatte im Dezember die besten Journalisten gewählt. Neben Nikbakhsh waren als Sieger in den einzelnen Ressorts gereiht: Frido Hütter („Kleine Zeitung", zum dritten Mal Sieger in der Kultur), Eugen Freund (ORF, Außenpolitik), Hubert Patterer („Kleine Zeitung", Chefredaktion), Rainer Fleckl („Kurier", Sport), Florian Klenk („Falter", Investigation), Dominik Heinzl (ATV, Unterhaltung), Andreas Koller („Salzburger Nachrichten", Innenpolitik), Daniel Glattauer („Standard", Kolumnisten) und Robert Jäger (APA, Foto).

Darüber hinaus gab es noch Sonderpreise für Michael Fleischhacker („Presse", beste Redaktion und „Konzept"), Patrick Schubert (Puls 4, „Innovation") und Michael Jeannée („Kronen Zeitung", „Gespür und Schreibe").

Erschienen in Ausgabe 02+03/2009 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 72 bis 75. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;