Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
Dunkelblaue Eleganz - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2010 » Ausgabe 04+05/2010 »

Praxis

Dunkelblaue Eleganz

Der „Aar-Bote“ ist eine Nebenausgabe des „Wiesbadener Tagblatts“. Diese Zeitung gehört wiederum zur Verlagsgruppe Rhein-Main in Mainz. Die Auflage dieser Zeitungen liegt zusammen bei rund 200.000 Exemplaren.

Die letzte Neugestaltung erfolgte in der zweiten Hälfte 2009. Seitdem wird eine leichte Überschriftentype und ein dunkleres Blau als Leitfarbe eingesetzt. Der siebenspaltige Umbruch und die waagerechten und senkrechten Artikel-Trennlinien wurden bereits vor vielen Jahren eingeführt.

Titelseite

1 Zeitungskopf: Es ist nur der Kopf einer Nebenausgabe. Da der Name relativ kurz ist, wirkt er insgesamt für die Seite zu groß.

2 CI-Farbe: Das dunkle Blau schafft die Eleganz, die auch durch die magere Überschriftentype ausgestrahlt wird.

3 Anrisse: Die Ressorts Panorama, Lokales und Kultur werden hier angerissen. Das freigestellte Bild ist etwas zu klein. Man hätte nur den Oberkörper abbilden sollen.

4 Lokales/Regionales: Man kann kein ausgeprägtes lokales Fenster auf dieser Seite entdecken. Die einzige Stelle für Wiesbaden ist in dieser Ausgabe in der Anrissleiste in der Mitte. Regionale Meldungen betreffen Mainz.

5 Anrissleiste rechts: Die Positionierung des Wetters oben ist gut. Fußballergebnisse, drei Anrisse, Börse, Hinweise auf Internet, Index und Kontakt-Angaben lassen diese Spalte zu vollgestopft wirken.

6 Aufmacher-Bild: Ob ein Mainzer Bild nach Wiesbaden passt, ist umstritten. Man hätte näher ans Hauptmotiv gehen und damit die Hallendecke reduzieren müssen.

7 Grundschrift: Grundschrift und Durchschuss sind in Ordnung. Die Schrift ist nicht zu groß und nicht zu klein.

8 Ergänzungsboxen: Sie werden auch auf der Titelseite eingesetzt und sind ein prima Service für die Leser.

Innenseite

1 Seitentitel: Der Seitentitel „Blickpunkt“ ist inhaltlich problematisch, weil er nicht klarmacht, dass hier eine monothematische Seite vorliegt. „Blickpunkt: Pflegenoten“ oder „Blickpunkt: Hartz IV“ würden es dem Leser sofort klarmachen.

2 Stichworte: Bei den Mehrspaltern wird am Beginn der Unterzeile ein Stichwort benutzt. Stichworte funktionieren nicht immer, wie man bei der Überschrift über dem Interview sehen kann: „Antrag“.

3 Inhalt Headline: „Aussagekraft muss verbessert werden.“ Es wäre auch im Hinblick auf die Artikellänge richtig, eine dreizeilige Überschrift zu verwenden. Man kann dann auch den Inhalt besser transportieren: „Aussagekraft der Pflege-Berichte muss verbessert werden.“

4 Aufmacher-Bild: Es ist nicht ganz oben platziert, damit die Seite auch in der Mitte aufgelockert wird.

5 Seitenfuß: Im Vierspalter ist ein Zitat. Es hätte noch mit dem Bild der Person versehen werden müssen, um am Fuß der Seite noch einen Blickpunkt zu schaffen.

6 Artikel-Trennlinien: Sie sind ein Mittel, um zuzuordnen oder abzutrennen. Im vorliegenden Fall trennen sie ab, was zusammengehört. Auf diese Seite gehören sie nicht.

7 Medientipps: Unten links wird auf weitere Informationen zum Thema im Internet verwiesen.

Erschienen in Ausgabe 04+05/2010 in der Rubrik „Praxis“ auf Seite 112 bis 113. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;