ARCHIV » 2010 » Ausgabe 04+05/2010 »

Medien

Kein Fernsehen für Kühe

Seit Kurzem ist es fix: Geschäftsführer Otto Tremetzberger und Programmgeschäftsführerin Gabriele Kepplinger bekommen für ihr nicht kommerzielles, „usergeneriertes TV“ eine Zulassung für digitales Antennenfernsehen in Oberösterreich – es ist die erste derartige Zulassung, die die Medienbehörde KommAustria vergibt. Seit 2005 wird am Projekt gearbeitet, „DORF“ steht dabei für „Der Offene Rundfunk“. Hinter DORF steht die DORF TV GmbH, an der u. a. das Medien Kultur Haus Wels, Radio FRO 105.0, die Com-munity TV Initiative MATRIX e.V. und das Linzer Programmkino „Moviemento“ beteiligt sind. Als Starttermin wird Juni 2010 genannt, über Förderungen, auch von der Stadt Linz, wird verhandelt. DORF stützt sich auf drei Programmsäulen: Die erste wird mit „usergeneriertem Content“ bezeichnet und soll alle Formate, Programmbeiträge und Sendungen, die von Organisationen oder Einzelpersonen für den Sender unentgeltlich produziert oder zur Verfügung gestellt werden, umfassen. Weiterhin das usergenerierte Magazin „DORFSache“, eine regionale Kommunikations-Drehscheibe, bei der jeder Themen einbringen kann: Ähnlich wie bei Youtube können Beiträge über die Webseite www.dorftv.at an den Sender geschickt werden. Die Länge der Beiträge ist mit maximal drei Minuten begrenzt, die Stücke werden von einem redaktionellen Netzwerk geprüft und für die Ausstrahlung freigegeben, anschließend rechnet der Computer sie automatisiert zu einem halbstündigen Magazin zusammen. Pro-grammsäule 2 sind „Networked-Programme“ mit Sendungen, die von DORF in Kooperation mit Unternehmen und Institutionen gestaltet werden, insbesondere mit der Kunstuniversität Linz. Programmsäule 3 schließlich nennt sich „Eigenproduktionen und Experimentelles“: Dazu zählen Kultur- und Medienprojekte, redaktionelle Berichterstattung, Webcams im öffentlichen Raum, Experimentelles und Künstlerisches sowie verschiedenste Diskursformate.

Erschienen in Ausgabe 04+05/2010 in der Rubrik „Medien“ auf Seite 59 bis 61. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;