Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
Online-Networking - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2010 » Ausgabe 04+05/2010 »

Rubriken

Online-Networking

Zum vierten kom.update hat im März das ikp Salzburg geladen, um dort einer illustren Runde eine Studie zu präsentieren, die in Zusammenarbeit mit dem „Journalisten“ erstellt wurde. Dabei wurde vor allem das Verhältnis von Journalismus und Social Media untersucht.

Einflüsse durch soziale Netzwerke auf redaktionelle Inhalte, die Reichweite und Leserstruktur sowie auf die redaktionellen Abläufe wurden dabei am häufigsten diagnostiziert. Für die Zukunft werden stärkere Einflüsse auf Reichweite und Leserstruktur, redaktionelle Inhalte, redaktionelle Abläufe und Wirtschaftlichkeit erwartet. Die Bereitschaft, für eine Redaktion bzw. ein Unternehmen beruflich eine Social-Media-Plattform journalistisch zu betreuen, ist bei PR-Agenturen am höchsten, unter den Journalisten sind Chefredakteure und freie Mitarbeiter am ehesten bereit. Unter den Medien fand man die geringste Bereitschaft bei Tageszeitungen, eine relativ hohe bei TV, Radio und Magazinen. Signifikant ist auch, dass die Bereitschaft bei der Gruppe der bis 30-Jährigen um 16 Prozentpunkte geringer ist als bei den 30- bis 40-Jährigen.

Networking.

Danach konnte die Branche ihre Networking-Fähigkeiten auch „live“ unter Beweis stellen. Ergebnis: Ein interessanter und unterhaltsamer Abend, bei dem sich das ikp nicht nur als eine der Top-Agenturen, sondern auch als ausgezeichneter Gastgeber bewiesen hat.

Wie viele Online-„Freundschaften“ geschlossen wurden, ist nicht bekannt.

Erschienen in Ausgabe 04+05/2010 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 32 bis 33. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;