Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
Deutsch für Journalisten – fünf knifflige Fragen - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2010 » Ausgabe 06+07/2010 »

Rubriken

Deutsch für Journalisten – fünf knifflige Fragen

1. Was ist richtig?

A ecard

B E-Card

C e-Card

D eCard

2. Was ist richtig?

A Er ging zum Bankomat.

B Er ging zum Bankomaten.

C beides

3. Was ist richtig?

A Dem Wirt gebührt eine Strafe.

B Dem Wirten gebührt eine Strafe.

C beides

4. Welche Schreibung ist richtig?

A Litfaß

B Litfass

5. Welche Schreibung ist richtig?

A ein unvergessener Künstler

B ein unvergesslicher Künstler

C beides

1. Die richtige Schreibung ist B, unbeschadet des Umstandes, dass auf der Karte die Variante A steht.

2. Der Endungsabfall gilt noch als falsch. Richtig ist B. Gleiches gilt für Bub, Held, Militarist, Planet etc.

3. Richtig ist der Wirt, des Wirts, dem Wirt, die Wirte, also A. Formen wie B sind mundartlich beeinflusst.

4. Obwohl es ein kurzer Vokal ist: A. Die Säule ist nach einem Mann namens Litfaß benannt.

5. Antwort C ist richtig. A und B unterscheiden sich allerdings in der Bedeutung: unvergessen ist eher vergangenheitsbezogen, unvergesslich ist eher zukunftsbezogen.

Robert Sedlaczek ist Autor des Buches „Wenn ist nicht würdelos. Rot-weiß-rote Markierungen durch das Dickicht der Sprache“ (Ueberreuter). Er schreibt wöchentlich eine Sprachkolumne in der „Wiener Zeitung“.

Erschienen in Ausgabe 06+07/2010 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 12 bis 12. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;