ARCHIV » 2010 » Ausgabe 10+11/2010 »

Rubriken

Cover-Experiment

Seit 11. Oktober erscheint das deutsche „Focus“ mit einem Doppelcover – zwei direkt aufeinanderfolgende Titelseiten, die aufeinander Bezug nehmen, zuletzt mit Montagen von Christian Wulff als „Muslim“ und Horst Seehofer als Sepplhutträger. „Für uns hat das mehrere Vorteile“, sagt Chefredakteur Wolfram Weimer: „Zum einen ist es ein Signal der Hintergründigkeit: Alles Wichtige hat zwei Ebenen, also zwei Cover. Zum anderen lädt es ein zu kreativen Formen der Coverinszenierung – Vorher-Nachher, Erweiterungen, Widersprüche, Humoresken.“ Die Magazinbeilage der Wochenzeitung „Zeit“ erscheint bereits seit drei Jahren mit einem ähnlichen Konzept. „Wir sind das erste Magazin, das mit einem Doppelcover-Cover an den Kiosk geht“, betont Weimer. Er erwartet, dass die Doppelcover zu einem steigenden Einzelverkauf des „Focus“ führen, „… weil die Leute neugierig werden“.

Erschienen in Ausgabe 10+11/2010 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 12 bis 13. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;