ARCHIV » 2010 » Ausgabe 10+11/2010 »

Rubriken

Die Kommunikations-Revolution

Die Geburtsjahrgänge ab 1990 kommunizieren ganz anders als all jene, die davor geboren wurden. Das war die zentrale These des Jugendforschers Philipp Ikrath beim MedienForum der OÖ. Journalistenakademie. Rund 170 Besucher aus Medien, Werbung und PR konnten Akademieleiter Wolfgang Chmelir beim mittlerweile 15. MedienForum in Linz begrüßen.

Wie Zeitungshäuser die Medienrevolution für sich nutzen können, zeigte Tina Stiegler von der norwegischen Schibsted-Gruppe auf. Schibsted betreibt die Zeitung „Verdens Gang“ („VG“), die als internationales Vorzeigebeispiel für eine erfolgreiche Strategie eines klassischen Medienhauses in Online und Web 2.0 gilt. Das Unternehmen setzt dabei bewusst auf getrennte Redaktionen und Verkaufsteams in Print und Online und lässt so jede Einheit ihren ganz eigenen Zugang und eine ganz eigene Kreativität entwickeln.

Wie die Werbung in der Kommunikation neue Wege geht, zeigte Mariusz Jan Demner, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Demner Merlicek & Bergmann. Demner hat in den vergangenen Monaten neue Mitarbeiter mit Online-Hintergrund in die Agentur geholt und will so das Denken der gesamten Mannschaft verändern.

Erschienen in Ausgabe 10+11/2010 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 12 bis 12. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;