ARCHIV » 2010 » Ausgabe 10+11/2010 »

Rubriken

Die neuen Pressesprecher

Von Astrid Kuffner

Magdalena Racieski folgt Andrea Hansal als PR-Verantwortliche bei der ING-DiBa (Tel. 01/68000-50182, E-Mail: magdalena.racieski@ing-diba.at) nach. Die gebürtige Deutsche hat einen Abschluss in Public Relations vom University College Kensington und kommt von der Mondi AG. Davor hat sie fünf Jahre für Coca-Cola im Bereich Branding und Public Affairs gearbeitet. Gemeinsam mit Matthias Baum (Tel. 01/68000-50163, E-Mail: matthias.baum@ing-diba.at) wird Racieski Presseanfragen bearbeiten. Hansal wechselt nach viereinhalb Jahren in das ING-Headoffice in Amsterdam.

Bernhard Salzer (41) ist stellvertretender Leiter der Presseabteilung der Wirtschaftskammer Österreich (Tel. 05/90900–4464, E-Mail: bernhard.salzer@wko.at). Seit 2003 in der WKÖ, betreute er bisher die Außenwirtschaft Österreich (AWO). Zuvor war der studierte Historiker als Journalist bei „Wirtschaftsblatt“, „Täglich alles“ und „Die ganze Woche“ tätig.

Alfred Ruhaltinger, zuletzt Leiter der externen Kommunikation bei der ÖBB Holding AG, ist neuer Partner bei der Kovar & Köppl Group.

Julia Valsky, Pressesprecherin von Christoph Matznetter, und Marion Enzi, langjährige Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wien, haben die Organisation verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Wer ihnen nachfolgt, ist noch unklar.

Robert Brunner (58) hat nach neun Jahren die Pressebetreuung der Alpin-Herren des Österreichischen Skiverbands (ÖSV) abgegeben, um Sportdirektor in Italien zu werden. Sein Nachfolger ist Markus Aichner, zuletzt Pressebetreuer beim Fußballclub Wacker Innsbruck (Mobil 0664/1225140, E-Mail: markus.aichner@oesv.at).

Christoph Malzer, zuletzt Generalsekretär und Pressesprecher des Landesskiverbands Oberösterreich, hat die Betreuung der Alpin-Damen von Manfred Kimmel übernommen (Mobil 0664/4208013, E-Mail: christoph.malzer@oesv.at).

PR-News

Christoph Bruckner, Gesellschafter der PR-Agentur Milestones in Communications, hat die Leitung des WIFI-PR-Lehrgangs von Franz Bogner übernommen. Der 55-jährige Wiener ist seit mehr als 25 Jahren in der PR-Branche tätig. Von 2005 bis 2007 war er Präsident des PR-Verbandes PRVA.

PR-Preis

Der deutsche PR-Preis in der Kategorie Public Affairs & Lobbying ging an Esprit PR. Stefan Szalachy, Gründer der Agentur, nimmt bereits die vierte internationale Auszeichnung für die gemeinsam mit der Bundesinnung Bau der Wirtschaftskammer umgesetzte Initiative gegen Schwarzarbeit im Bauwesen („BAUfair!“) entgegen.

Erschienen in Ausgabe 10+11/2010 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 30 bis 30 Autor/en: Astrid Kuffner. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;