ARCHIV » 2010 » Ausgabe 10+11/2010 »

Praxis

Kiosk

Jobchancen für freie Journalisten im Ausland.

Neues

Hörzu Heimat

Axel Springer Verlag

3,50 Euro | 300.000 Auflage

zweimonatlich

schriftliche Angebote

Nachdem im Oktober 2009 „Hörzu Wissen“ an den Start ging, hat die Programmzeitschrift mit „Hörzu Heimat“ eine weitere Line-Extension auf den Markt gebracht. Unter dem Motto „So schön ist Deutschland“ hält das Heft das Globalisierungs-Karussell an und stellt Land und Leute vor. Vom stillen Wanderweg bis zum dröhnenden Oktoberfest. Das redaktionelle Konzept scheut das Wort „Zeitgeist“ nicht und will die Gefühle der Leser wecken. „Hörzu“-Chefredakteur Christian Hellmann spricht von einem neuen eigenständigen Format – „Hörzu Heimat“ konkurriere nicht mit klassischen Landmagazinen wie „Landlust“. Freie können „Hörzu Heimat“ Themenvorschläge machen – bitte ausschließlich per Post. Die Trauben hängen hoch – die Redaktion hat zum Start bereits zahlreiche Angebote erhalten. Interessenten sollten sich mit der Themenmischung vertraut machen und die jeweilige Jahreszeit berücksichtigen. Chancen haben zum Beispiel Beiträge über Menschen, die einen außergewöhnlichen Beruf – vielleicht noch an einem besonderen Ort – ausüben. Honorar nach Vereinbarung.

K Axel Springer AG

Redaktion Hörzu Heimat

Julia Brinckman

(stellv. Chefredakteurin)

A Axel-Springer-Platz 1

20350 Hamburg

Land & Berge

Sammet Media, Baden-Baden

3,90 Euro | 120.000 Auflage

zweimonatlich

Angebote per E-Mail

„Natur erleben“ lautet die Devise von „Land & Berge“. Chefredakteur Siegfried Sammet weist allerdings darauf hin, dass das Magazin, im Unterschied zu den zahlreichen Wettbewerbern im „Land-Segment“, auf einen ausführlichen Gartenteil verzichte. Stattdessen geht es (auch) in die Berge. Authentizität werde großgeschrieben: So habe der Imker für den Fototermin seine Arbeitskleidung nicht extra gewaschen. Die Geschichten rückten Positives in den Vordergrund, ohne ins Schönfärberische abzugleiten. Die Leserschaft verortet Sammet in der Altersgruppe 30 bis 60. Freie sind eingeladen, Themen zu einem sehr breiten Spektrum anzubieten: Natur, Pflanzen, Tiere, Berge, Kochen, Gesundheit oder altes Handwerk. Der Autor sollte eine interessante Geschichte zu erzählen haben, unter Ausblendung des touristischen Aspektes. „Land & Berge“ sei kein Reise- oder Wandermagazin, betont Sammet. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die auf irgendeine Weise Ungewöhnliches machen. Interessenten schicken eine Themenskizze per Mail. Für eine Doppelseite können als Basisbetrag 200 Euro Honorar veranschlagt werden.

K Land & Berge

Andrea Buchmann

(stellv. Chefredakteurin)

M andrea.buchmann@

sammet-media.de

T +49/7221/9697415

Alps

Apart, München

4,90 Euro | 100.000 Auflage

sechsmal pro Jahr

Angebote per E-Mail

Als Magazin für „alpine Lebensart“ widmet „Alps“ sich einer Region, in der zwölf Mill. Menschen leben und die Jahr für Jahr 120 Mill. Besucher zählt. „Alps“ sucht das Authentische in der Bergwelt und möchte ein Bewusstsein schaffen für nachhaltiges Bauen und sanften Tourismus, bekennt sich aber ebenso zum Genuss. Das Heft macht vertraut mit den Menschen, ihrer Kultur und ihrer Geschichte. Mitarbeiter aus den Alpen schreiben und fotografieren für „Alps“. Gefragt ist keine triviale, Enzian-umflorte Alm-Seligkeit, sondern ein hoher journalistischer Anspruch. Wer beim Gipfelsturm mitmachen möchte, wende sich per Mail an Chefredakteurin Charlotte Seeling. Zu den Sparten, die in jeder Ausgabe von „Alps“ vertreten sein werden, zählen zum Beispiel: Heimkehrer (über Menschen, die erfolgreich in die Welt gezogen sind, aber wieder zurückkehren), Familiendynastien und Tiere, die in den Alpen leben. Außerdem werden Wanderrouten vorgestellt. Da die Beiträge für „Alps“ in der Regel eine Reise erforderlich machen, wird vorab mit den Autoren jeweils ein Betrag inklusive Spesen – je nach voraussichtlicher Recherchedauer – vereinbart.

K Alps, Charlotte Seeling

(Chefredakteurin)

A Hildegardstraße 9

80539 München

M cs@alps-magazine.com

RELAUNCH

impulse

G+J-Wirtschaftsmedien

7,50 Euro | 106.500 Auflage

monatlich

Angebote per E-Mail

Mit einem Re-Design präsentiert sich das Unternehmermagazin „impulse“ zu seinem 30. Geburtstag. Chefredakteur Nikolaus Förster erklärt, nachdem 2009 die Ressorts neu zugeschnitten und neue Formate geschaffen worden seien, habe nun das Layout auf der Agenda gestanden. Neue Schriften und mehr Weißräume sorgten dafür, dass die Leser ein moderneres und lesbareres Heft erhielten. „impulse“ spreche die kleine Werbeagentur in Berlin-Kreuzberg ebenso an wie den schwäbischen Maschinenbauer mit dreistelligem Millionenumsatz. Beide stünden vor der Herausforderung, neue Ideen entwickeln und sich am Markt behaupten zu müssen. „impulse“ arbeitet regelmäßig mit freien Autoren zusammen – in allen Ressorts: Unternehmen, Management, Recht & Steuern, Finanzen und Gesellschaft. Chefredakteur Förster erwartet von den Autoren Unabhängigkeit und die Fähigkeit, gut strukturierte und gut geschriebene Magazintexte zu verfassen. Angebote werden mit Kurzexposé, Lebenslauf und Arbeitsproben erwartet. „impulse“ honoriert individuell, auch nach Aufwand.

K impulse, Michael Prellberg

(Textchef)

A Baumwall 11

20459 Hamburg

M prellberg.michael@guj.de

I www.impulse.de

vital

Jahreszeiten

2,50 Euro | 219.000 Auflage

monatlich

Angebote telefonisch und per E-Mail

Nachdem der Jahreszeiten-Verlag die Titelrechte für „healthy living“ samt Abonnentenstamm von Gruner + Jahr und Klambt gekauft hat, reinkarniert der Titel als kleinformatiges Dossier, das „vital“ beiliegt. Chefredakteurin Joy Jensen spricht von einem Forum, dass es in dieser Form bisher in „vital“ nicht gegeben habe. Es beschäftige sich mit gesellschaftlichen Themen aus den Bereichen Liebe, Familie und Job. „vital“ habe außerdem „an ein paar Schrauben gedreht“, um frischer, emotionaler und jünger rüberzukommen. Die Zeitschrift spricht gesundheits- und umweltbewusste Frauen an und rekrutiert die Leserinnenschaft eher über die Lebenseinstellung als über das Alter. Joy Jensen erkennt als monatliche Wettbewerber von „vital“ vor allem „Fit for Fun“ und „Shape“ – bei den nicht monatlichen Titeln „Brigitte Balance“ und „Freundin wellfit“. „vital“ freue sich auf überraschende Themenvorschläge für alle Heft-Rubriken. „Fachlich fundiert, stilsicher und locker.“

K Redaktion vital

A Poßmoorweg 5

22301 Hamburg

T +49/40/2773100

M redaktion@vital.de

I www.vital.de

Erschienen in Ausgabe 10+11/2010 in der Rubrik „Praxis“ auf Seite 114 bis 117. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;