ARCHIV » 2010 » Ausgabe 10+11/2010 »

Rubriken

Steiermark: NRJ-Format soll Anfang 2011 starten

Von Christian Krebs

Wie in der vergangenen Ausgabe bereits angerissen, hat Radio Energy (bzw. die Betreibergesellschaft N&C Privatradio Betriebs GmbH) heuer im Sommer von der IQ-plus Medien GmbH die Radiosender des SP-kontrollierten steirischen Druckhauses Leykam gekauft, also Radio Graz 94.2 sowie die drei Sender 89.6 Das Musikradio, A1 Radio und Radio Harmonie (für die Regionen Ennstal, Bruck an der Mur/Mürztal und Murtal/Leoben/Liezen), die sich erst im vergangenen Jahr zu Radio Eins zusammengeschlossen hatten.

Bislang, so Aline Basel (Geschäftsführerin von Radio Energy 104,2 in Wien), senden die neuen Sender im NRJ-Eigentum ihre alten Formate (AC- und Schlagerformate) weiter, da noch eine Klage von Radio Soundportal wegen der geplanten Format-Änderung anhängig ist, allerdings:

„Diese Soundportal-Klage wurde an die gleichlautende Klage von Kronehit angehängt, und da diese bereits abgewiesen wurde, gehen wir davon aus, dass auch die Soundportal-Klage keine Chance haben wird.“

Sobald die Soundportal-Klage also vom Tisch ist, wird man auch in der Steiermark auf das CHR-Format (Contemporary Hit Radio) von Radio Energy umsteigen – das sollte spätestens im ersten Quartal 2011 geschehen.

Bereits seit 1. Oktober wurden die steiermärkischen Sender an das Know-how von Radio Energy Wien angeschlossen: Die News-Redaktion in Wien wurde erweitert und erarbeitet eigene Nachrichten für die Steiermark, und auch der Support der neuen „Familienmitglieder“ wird nun von Wien aus gesteuert.

Erschienen in Ausgabe 10+11/2010 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 10 bis 10 Autor/en: Christian Krebs. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;