ARCHIV » 2010 » Ausgabe 12/2010+01/2011 »

Rubriken

Über allen Gipfeln ist Unruh’

Von Astrid Kuffner

Eva Maria Bachinger ist in der Welt der Medien ebenso zu Hause wie in der Bergwelt und entsprechend kundig aufbereitet ist ihr Sachbuch über die besten Bergsteigerinnen der Welt. Neben Porträts der vier bekanntesten Gipfelstürmerinnen Gerlinde Kaltenbrunner, Nives Meroi, Edurne Pasabàn und Oh Eun-sun bietet das Buch aus dem Milena Verlag einen kritischen Blick hinter die Kulissen von Everest, K2 und Annapurna. Kompakt stellt die ehemalige Innenpolitikredakteurin von APA und „Österreich“ zunächst die Geschichte des weiblichen Bergsports und ihre Rahmenbedingungen dar. Zugleich legt sie offen, warum die Leistungen vieler Pionierinnen weitgehend unbekannt sein dürften: Diskriminierung in allen Schattierungen vom Verschweigen, Ignorieren oder Herabwürdigen bis zur Sabotage von Frauen und ihren Leistungen. Nicht fehlen darf in diesem Zusammenhang das Phänomen Reinhold Messner.

Eva Maria Bachinger: „Die besten Bergsteigerinnen der Welt. Die Freiheit am Berg, die Wettläufe um die Achttausender, die Abhängigkeit von den Sponsoren.“ 19,80 Euro.

Erschienen in Ausgabe 12/2011 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 14 bis 14 Autor/en: Astrid Kuffner. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;