Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
2010: Weltweit 44 Journalisten getötet - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2011 » Ausgabe 02+03/2011 »

Rubriken

2010: Weltweit 44 Journalisten getötet

Mindestens 44 Journalisten sind nach Angaben einer Journalistenorganisation im vergangenen Jahr bei der Ausübung ihres Berufes getötet worden. Wie das Komitee zum Schutz von Journalisten (CPJ) in New York mitteilte, war Pakistan mit acht getöteten Reportern 2010 das gefährlichste Land für Medienmitarbeiter. Zudem könnte nach Angaben der Organisation der Tod von weltweit 31 weiteren Journalisten ebenfalls in Verbindung mit ihrem Beruf gestanden haben.

Nach Angaben des CPJ wurden 2010 im Irak fünf Journalisten getötet, jeweils drei kamen in Honduras, Mexiko und Indonesien ums Leben, zwei in Somalia. Die Bilanz liegt damit niedriger als 2009, als aufgrund eines Massakers in den Philippinen die Zahl der weltweit getöteten Journalisten 72 erreichte. Der El-Dschasira-Journalist Ris Chan schrieb im Vorwort des CPJ-Berichts, die wahren Helden seien die Lokalreporter. Sie seien dem größten Druck ausgesetzt und im Gegensatz zu ausländischen Korrespondenten errege ihr Tod meist wenig Aufsehen.

Mehr dazu: www.cpj.org

Erschienen in Ausgabe 02+03/2011 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 9 bis 9. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;