ARCHIV » 2011 » Ausgabe 02+03/2011 »

Rubriken

Deutsch für Journalisten – fünf knifflige Fragen

1. Das Spiel ist …

A verloren gegangen

B verlorengegangen

C beides ist zulässig

2. Heißt es:

A er ist drei Stunden vor dem Fernseher oder

B er hat drei Stunden vor dem Fernseher gesessen

3. Die Geschäfte sind …

A zurzeit geschlossen

B zur Zeit geschlossen

C beides ist richtig

4. Was ist richtig?

A Es leppert sich zusammen

B Es läppert sich zusammen

C beides

5. Was ist richtig?

A bayrisch

B bayerisch

C bairisch

D alle drei

1. Antwort C: Es ist beides zulässig.

2. Antwort A: Zeitwörter, die Körperhaltungen ausdrücken, wie sitzen, liegen, stehen, knien etc. bilden bei uns das Perfekt mit den Formen von sein, also mit ist. Die Verwendung von haben deutet darauf hin, dass es sich um eine unredigierte DPA-Meldung handelt.

3. Nur A ist richtig. Aber: zur Zeit Bruno Kreiskys.

4. Nur B ist richtig. Das Wort bedeutet „sich kleinweise summieren“ und ist mit Lappen verwandt.

5. Richtig ist D, also alle drei; aber die Bedeutungen sind unterschiedlich: A bezieht sich ganz allgemein auf das Bundesland Bayern; B wird vor allem in amtlichen Bezeichnungen Bayerns verwendet; C ist ein sprachwissenschaftlicher Begriff für jene Dialekte Bayerns, die mit der Mehrzahl der österreichischen Dialekte eine Einheit bilden.

Robert Sedlaczek ist Autor des Buches „Wenn ist nicht würdelos. Rot-weiß-rote Markierungen durch das Dickicht der Sprache“ (Ueberreuter). Er schreibt wöchentlich eine Sprachkolumne in der „Wiener Zeitung“.

Erschienen in Ausgabe 02+03/2011 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 10 bis 11. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;