ARCHIV » 2011 » Ausgabe 02+03/2011 »

Rubriken

„Journalist“-Mitarbeiter erhielt Henri-Nannen-Preis

Die mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnete Arbeit von „Journalist“-Mitarbeiter Martin Langeder ist jetzt in Buchform erschienen: Seit fast zehn Jahren kämpfen deutsche Soldaten in Afghanistan. Bis heute haben Politiker es nicht verstanden, den Menschen in Deutschland zu erklären, warum. Im Gegenteil: Als die deutsche Bundeswehr von der Recherche des „Süddeutsche-Zeitung-Magazins“ erfuhr und von ihrem Vorhaben, die Feldpostbriefe deutscher Soldaten zu veröffentlichen, tat sie alles, um dieses Projekt zu verhindern. Die Briefe, E-Mails und SMS wurden von Marc Baumann, Martin Langeder, Mauritius Much, Bastian Obermayer und Franziska Storz gesammelt und zusammengestellt, dafür wurden sie 2010 mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet.

Feldpostbriefe Deutscher Soldaten aus Afghanistan: http:// www.amazon.de

Erschienen in Ausgabe 02+03/2011 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 8 bis 8. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;