ARCHIV » 2011 » Ausgabe 04+05/2011 »

Rubriken

Wechsel

Hans Licha, viele Jahre Redakteur der „Tiroler Krone“, ging in Pension. Neu in der Redaktion ist Manuel Diwosch, der bisher in der Online-Redaktion der Tiroler „Kronen Zeitung“ beschäftigt war.

Ö1-Infochef wird Hannes Aiglsreiter, solange Birgit Schwarz in Karenz ist. Als Radio-Innenpolitikchef vertritt ihn in dieser Zeit Andreas Jölli.

Bei der „Kleinen Zeitung“ Steiermark sind Eva Wabscheg und Stephan Pelizzari fix im Infografik-Team.

Beim Amtsblatt „St. Pölten Konkret“ verstärkt Thomas Kainz das Team. Judith Goritschnig hat sich beruflich verändert.

Harald Hirchl, Redakteur für den Bezirk St.Veit/Glan, ist neu im Team der „Woche Kärnten“.

Politik-Redakteurin Julia Ortner wechselt nach elf Jahren beim „Falter“ ins Team der ORF „ZiB 2“.

Karin Ehrlich folgt Patricia Blaha als Redakteurin von Austria 9. Sie wurde nach einem Praktikum im Bereich Presse/Programm fix ins Team übernommen.

Stefan Niederwieser (32, aus Hall in Tirol) übernimmt nach mehrjähriger Leitung des Musikressorts gemeinsam mit Martin Mühl die Chefredaktion von „The Gap“ aus dem Monopol Verlag. Johannes Piller (28, aus Baden) wechselt nach einem Praktikum fix ins Team und arbeitet an der Umsetzung der Website für die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele.

Jörg Wipplinger (36, aus Dornbirn) verantwortet redaktionelle B2B-Projekte im Monopol Verlag. Der Zoologe kann auf einen Master in Qualitätsjournalismus und mehrere Jahre Berufserfahrung als PR- und Wissenschaftsredakteur verweisen. Maximilian Zeller (26, aus Vöcklabruck) leitet gemeinsam mit Thomas Weber die Redaktion von „Biorama“.

„Talk of Town“ geht bei ATV künftig als „Pro und Contra“ mit Manuela Raidl on Air. Die 32-jährige Niederösterreicherin moderiert seit 2004 verschiedenste Formate auf Puls 4 und war zuletzt sechs Jahre Frontfrau bei „Talk of Town“.

Christoph Bacher (37) ist Mitglied der Chefredaktion von „News“. Seit 1999 in der Redaktion war er zuletzt vor allem im Ressort Lebens-Art tätig. Zudem betreut er Publikationen wie „News Schule“ oder „News Kulinarium“.

Iris Brüggler (38), noch Pressesprecherin von Finanzstaatssekretär Reinhold Lopatka, wird mit Juni stellvertretende Chefredakteurin bei „First“. Mit Silvia Meister leitet sie das „Leute“-Ressort bei „News“. Brüggler war unter anderem Chefin vom Dienst bei Ö3, stellvertretende Chefredakteurin und Chefin des „Tagesthemen“-Ressorts bei „Österreich“ sowie Leiterin des ÖVP-Pressediensts.

Neuer Büroleiter des ORF-Generaldirektors ist Kurt Reissnegger (51), Chefredakteur des Ö1-Magazins „gehört“ und Leiter des Ö1-Clubs. Markus Kastner bleibt Referent im Bereich der Projektkoordination. Reissnegger ist seit 1979 in unterschiedlichen Funktionen beim ORF beschäftigt: Als Autor, Gestalter und Moderator für Ö1, Ö3 und Radio Wien, zudem Sendungs- und Projektentwickler sowie Programmplaner für TV und Radio in der Generalintendanz.

Stephan Halfpap (47), zuletzt in der ORF-Hörfunkdirektion/ Abteilung Entwicklung tätig, übernimmt die Programmleitung beim Wiener Privatradio 88.6 Der Musiksender. Er war von Mai 2003 bis September 2006 Programmchef von Radio Wien.

Der Produzent der Sendung „Patina“, in der historische Archivaufnahmen von Schauspielern zu hören sind, Roland Knie, geht in Pension.

Der Oberösterreich-Teil des „Kuriers“ steht unter der redaktionellen Leitung von Josef Ertl. Weiters im Team sind Michael Petermair, zuletzt Sportchef bei der „Oberösterreichischen Rundschau“ und im Sportressort von „Österreich“ in Oberösterreich tätig. Als Kolumnisten sind Heinrich Schaller, Chef der Wiener Börse, Regina Prehofer, designierte Vizerektorin der Wirtschaftsuni Wien, Politik-Expertin Martina Salomon und Opern-Kenner Gert Korentschnig engagiert und kommentieren aus Wien die „Hoamat“.

Doris Golpashin moderiert im ORF wöchentlich „direkt – das Magazin“ und Ö3-Mann Benny Hörtnagl die interaktive TV-Diskussionssendung „contra – der Talk“.

Edi Finger Junior (62) verlässt den ORF. Er stieß Mitte der 1960er-Jahre zum ORF und machte sich als Radio-Moderator im Duett mit Adi Niederkorn einen gemeinsamen Namen.

Der Journalist Günter Kaindlstorfer ist Programmdirektor der Buch Wien.

Marie-Christin Hat verstärkt medieninsider.at als stellvertretende Chefredakteurin. Die 24-jährige Eisenstädterin lebt seit vier Jahren in Wien und studiert Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien.

Siegfried Wurzinger ist neuer Geschäftsführer und Johanna Vucak Chefredakteurin der Wochenzeitung „der Grazer“ aus dem RMA-Verlagshaus. Der bisherige Geschäftsführer Jürgen Rothdeutsch wechselt in die Wirtschaftskammer Steiermark. Wurzinger war zuletzt in einem TUI-Tochterunternehmen für Vertriebs- und Produktleitung verantwortlich. Vucak leitete die Redaktion des „Grazer“ bereits seit Sommer 2010 interimistisch.

Silvia Schneider moderiert neben Sabine Mord und Bianca Schwarzjirg „Pink! – Österreichs erstes Starmagazin“. Seit 2007 leitet die Linzerin das Kulturressort beim Linzer TV-Sender LT1 und steht regelmäßig als Moderatorin vor der Kamera.

Anita Zielina, bisher Ressortleiterin Innenpolitik bei derStandard.at, wird ab Herbst an der Stanford University studieren und als erste Österreicherin am John. S. Knight Fellowship-Programm teilnehmen. Sie wird sich dort mit Medien und ihren Online-Communitys auseinandersetzen. Chef vom Dienst Rainer Schüller folgt Zielina als Ressortleiter Innenpolitik nach. Stefan Schlögl, zuletzt bei den Österreich-Seiten der „Zeit“, ist neuer Chef vom Dienst bei derStandard.at.

Bei „les.art“ im „Kulturmontag“ löst Christian Ankowitsch den bisherigen Moderator Dieter Moor ab. Ankowitsch, 1959 in Klosterneuburg geboren, ist Journalist und Buchautor. Er arbeitete für die „Kleine Zeitung“, war Redakteur bei „Falter“ und „Standard“, bis er 1993 Wien verließ und zur Hamburger „Zeit“ ging. Er ist Autor mehrerer Sachbücher und lebt mit seiner Familie in Berlin.

Michael Prüller, stellvertretender Chefredakteur der „Presse“, wechselt zur Diözese Wien. Geplant ist, dass Prüller der Redaktion als Kolumnist erhalten bleibt.

Beim „Falter“ verstärkt Birgit Wittstock, die bereits für „Datum“ und die „Zeit“ geschrieben hat, das Stadtleben-Ressort. Marianne Kager, Ex-Chefökonomin der Bank Austria, kommentiert künftig aktuelle Wirtschaftsthemen.

Der Schwechater KRENNzgenial Verlag bringt „Crazy4Dogs“ auf den Markt. Chefredakteurin ist Martina Krenn.

Erschienen in Ausgabe 04-05/2011 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 20 bis 20. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;