Warning: Use of undefined constant cms_navigation_js - assumed 'cms_navigation_js' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/journalist.at/www/htdocs/wp-content/plugins/cms-navigation/CMS-Navigation.php on line 361
Jungjournalistentreff - Der Österreichische Journalist - medien journalismus zeitung print magazin radio tv online

ARCHIV » 2011 » Ausgabe 06+07/2011 »

Rubriken

Jungjournalistentreff

Von Theresa Steininger

Wie finde ich als Jungjournalist einen Job? Welche Ausbildung führt in den Beruf? Worauf muss ich als Freier in Steuer- und Versicherungsbelangen achten? Diese Fragen und weitere, die junge Journalisten tagtäglich beschäftigen, sollen ab nun monatlich im Jungjournalistentreff des ÖJC behandelt werden. An jedem zweiten Mittwoch im Monat lädt man Nachwuchs-Journalisten unter 25 Jahren in die Blutgasse 3 zum Austausch, ein junger Kollege ist jedes Mal Diskussionsleiter und erzählt von seinen Erfahrungen. An den bisherigen beiden Abenden nahmen Studierende, Praktikanten, freie Mitarbeiter, Blogger und bereits berufstätige Jungjournalisten teil. „Wir wollen uns verstärkt auch mit jüngeren Mitgliedern und Kollegen austauschen und Leute, die noch in Ausbildung sind, mit bereits Berufstätigen vernetzen – mit solchen, die noch mit den Beschäftigungsverhältnissen hadern, und solchen, die es geschafft haben und nützliche Tipps geben können“, sagt Richard Pyrker, ÖJC-Vorstandsmitglied und Organisator. In den folgenden Runden will man sich auf Themen wie Arbeitssuche, Ausbildung oder rechtliche und steuerliche Komponenten der Selbstständigkeit konzentrieren. Auch die Organisation von Workshops speziell für Nachwuchsjournalisten ist angedacht. „Wir werden noch Ideen sammeln, was Junge alles brauchen. Unsere Veranstaltungsreihe soll sich als Treffpunkt für solche, die wissen wollen, wie es andere geschafft haben, etablieren.“

Erschienen in Ausgabe 06+07/2011 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 8 bis 8 Autor/en: Theresa Steininger. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;