ARCHIV » 2011 » Ausgabe 10+11/2011 »

Rubriken

Deutsch für Journalisten – fünf knifflige Fragen

1. Was ist richtig?

A extravertiert

B extrovertiert

C beides

2. Ein Spaß …

A für Groß und Klein

B für groß und klein

C beides ist richtig

3. Etwa eine Million Menschen …

A war auf der Flucht

B waren auf der Flucht

C beides ist richtig

3. Welche Schreibung ist richtig?

A das scharfe S

B das scharfe s

C beides

4. Was ist richtig?

A nach Hause; zu Hause

B nachhause, zuhause

C beides

1. Die Antwort C ist richtig, aber extravertiert ist vorzuziehen; zu lat. extra = außerhalb und vertere = sich richten; extrovertiert ist nach dem Muster von introvertiert gebildet.

2. Großschreibung A ist richtig; auch: für Arm und Reich, Alt und Jung etc.

3. Die Antwort C ist richtig, B ist stilistisch schöner.

4. Laut Österreichischem Wörterbuch ist B richtig, denn es heißt auch: ein kleines s, ein großes S schreiben.

5. Die Antwort C ist richtig; B gilt als österreichisch; z’haus gehen statt nachhause gehen ist mundartlich.

Robert Sedlaczek schreibt wöchentlich eine Sprachkolumne in der „Wiener Zeitung“. Soeben ist im Haymon-Taschenbuchverlag sein „Wörterbuch des Wienerischen“ erschienen.

Erschienen in Ausgabe 10+11/2011 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 12 bis 15. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;