ARCHIV » 2011 » Ausgabe 12/2011+01/2012 »

Titel

DIE JOURNALISTEN DES JAHRES

Von Georg Taitl

Wer hat 2011 Herausragendes geleistet?

Erstmals waren Österreichs Medienschaffende dieses Jahr aufgerufen, ihre Vorschläge für die Journalisten des Jahres per Online-Umfrage einzubringen. Mehr als 300 haben ihre Favoriten in den verschiedenen Kategorien genannt und auch begründet, warum sie die Kollegin, den Kollegen für auszeichnungswürdig halten. (Danke an alle, die mitgemacht haben!)

Aus den Einsendungen hat darauf die Redaktion des „Journalisten“ gemeinsam mit den Chefredakteuren der wichtigsten Medien Österreichs eine Shortlist erstellt. Zugegeben: So kurz war die Liste gar nicht. 453 Journalistinnen und Journalisten fanden sich auf ihr.

Nach dieser Liste hat dann die Jury – bestehend aus Chefredakteuren, Medienjournalisten und den Siegern der vergangenen Jahre (40 waren angefragt, 22 haben mitgemacht; siehe rechts oben) – Noten vergeben. Die Mitglieder der eigenen Redaktionen durften dabei nicht bewertet werden. In den Fällen, wo dies trotzdem „passiert“ ist, wurden diese Punkte gelöscht.

Die Sonderpreise für das Lebenswerk, Sport und Print & Online und die Auszeichnung zum Lokaljournalisten des Jahres hat die „Journalist“-Redaktion vergeben.

Die Sieger

Die „Kleine Zeitung“ darf sich dieses Jahr mit ihrem Chef freuen. Hubert Patterer (siehe Porträt Seite 48) ist der Erste aus der Kategorie Chefredaktion, der mit dem Titel „Journalist des Jahres“ ausgezeichnet wird. Schon im Vorjahr hat Patterer die Kategoriewertung für sich entscheiden können. Heuer reichte die Gesamtpunktzahl auch im Vergleich mit den Erstplatzierten der anderen Kategorien zum Sieg. „Der regionale Überdrüber. Innovativ, weltoffen, unparteiisch“, lauten die Jurystimmen über Patterer. Und seine Kollegin Eva Weissenberger streicht seine Einzigartigkeit hervor: „Ich habe in Österreich keinen zweiten Journalisten wie ihn kennengelernt: ein leidenschaftlicher Blattmacher bis zur Obsession.“

Die Kultur (Barbara Rett vor Clarissa Stadler) und die Außenpolitik (Karim El-Gawhary vor Raimund Löw und Eugen Freund) sind heuer fest in den Händen des ORF. Und auch in der Unterhaltung ist mit Karl Hohenlohe ein ORFler ganz vorne, der aber auch für den „Kurier“ schreibt.

Ein Dauersieger wurde heuer vom Treppchen gestoßen. Andreas Koller (Journalist des Jahres 2010) wurde heuer von Rainer Nowak („Presse“) in der Kategorie Innenpolitik überholt. „Relativiert mit Macht die Politikermacht“, lautet eine Jurystimme über Nowak.

Und da ist dann noch der Wirtschaftssieger Michael Nikbakhsh. Er recherchiert und schreibt zwar seine Geschichten mit seiner Ressortkollegin Ulla Schmid (siehe Seite 74). In der Außenwahrnehmung wird er aber immer vor Schmid (Platz 4) gereiht.

Die Jury

Ihre Stimme abgegeben haben: Fritz Dittlbacher, Harald Fidler, Rainer Fleckl, Frido Hütter, Stefan Kaltenbrunner, Florian Klenk, Andreas Koller, Herbert Lackner, Andreas Lampl, Waltraud Langer, Gerald Mandlbauer, Christian Ortner, Hubert Patterer, Manfred Perterer, Claus Reitan, Julia Schnizlein, Christoph Silber, Karin Strobl, Anna-Maria Wallner, Elisabeth Wasserbauer, Armin Wolf, Mario Zenhäusern.

Lebenswerk

Anneliese Rohrer

„presse“

Doyenne. Eine der Besten im Land und das durch Jahrzehnte. Kritisch, objektiv.

Sport

Reinhard Krennhuber

„ballesterer“

Champions League. Der Tabellenführer in der Fußballberichterstattung.

Print & Online

Tanja Paar und Mirjam Harmtodt (r.)

„Standard“

Zukunft. Machen mit „Nacktscanner“ das, was alle Medien-Gurus fordern: Verknüpfung von Print und Online.

1

Hubert Patterer

„Kleine Zeitung“

Stimmen

Der regionale Überdrüber. Innovativ, weltoffen, unparteiisch.

CHEFREDAKTION

1

Hubert Patterer

„Kleine Zeitung“

Jurystimmen: Der regionale Überdrüber.

2

Michael Fleischhacker

„Presse“

Jurystimmen: Traut sich und darf das noch immer.

3

Alexandra Föderl-Schmid

„Standard“

Jurystimmen: Couragierte Blattlinie gegen den Boulevard-Zeitgeist.

4

Michael Lang

APA

Jurystimmen: So viel Einfluss und kein Zeitungsleser kennt ihn.

5

Armin Thurnher

„Falter“

Jurystimmen: Der Weise von der medialen Ethikabteilung.

TOP TEN Chefredaktion

PL. NAME MEDIUM

01 Hubert Patterer Kleine Zeitung

02 Michael Fleischhacker Presse

03 Alexandra Föderl-Schmid Standard

04 Michael Lang APA

05 Armin Thurnher Falter

06 Christian Rainer Profil

06 Manfred Perterer SN

08 Waltraud Langer ORF

09 Gerald Mandlbauer OÖN

10 Gerlinde Hinterleitner standard.at

WIRTSCHAFT

01

Michael Nikbakhsh

„Profil“

Jurystimmen: Landvermesser in Grauzonen der Wirtschaft.

02

Josef Urschitz

„Presse“

Jurystimmen: Taktgeber der Wirtschaftskrise. Diese hält sich an seine Voraussagen.

03

Franz Schellhorn

„Presse“

Jurystimmen: Wen er wiegt, den hat es.

INNENPOLITIK

01

Rainer Nowak

„Presse“

Jurystimmen: Relativiert mit Macht die Politikermacht.

02

Andreas Koller

„SN“

Jurystimmen: Noch nicht so alt und schon ein Urgestein der Unabhängigkeit.

03

Armin Wolf

ORF

Jurystimmen: In der „ZiB 2“ so etwas wie der OGH-Präsident im Rechtsstaat.

INVESTIGATION

01

Kurt Kuch

„News“

Jurystimmen: Der Matula neben dem parlamentarischen U-Ausschuss.

02

Ashwien Sankholkar

„Format“

Jurystimmen: DER Aufdecker, auch Alfred-Worm-Preisträger, ausgezeichnet für seine „Affäre Grasser“.

03

Rainer Fleckl

„Kurier“

Jurystimmen: Hält die „Kurier“-Leser in Atem.

TOP TEN Wirtschaft

PL. NAME MEDIUM

01 Michael Nikbakhsh Profil

02 Josef Urschitz Presse

03 Franz Schellhorn Presse

04 Ulla Schmid Profil

05 Hanna Kordik Presse

06 Michael Csoklich ORF

07 Esther Mitterstieler Wirtschaftsblatt

08 Andrea Hodoschek Kurier

09 Luise Ungerboeck Standard

10 Christoph Varga ORF

10 Andreas Schnauder Standard

TOP TEN Innenpolitik

PL. NAME MEDIUM

01 Rainer Nowak Presse

02 Andreas Koller SN

03 Armin Wolf ORF

04 Herbert Lackner Profil

05 Eva Weissenberger Kleine Zeitung

06 Barbara Toth Falter

06 Oliver Pink Presse

08 Rosemarie Schwaiger Profil

09 Gabi Waldner ORF

10 Martina Salomon Kurier

TOP TEN Investigation

PL. NAME MEDIUM

01 Kurt Kuch News

02 Ashwien Sankholkar Format

03 Rainer Fleckl Kurier

04 Renate Graber Standard

05 Florian Klenk Falter

06 Emil Bobi Profil

07 Peter Resetarits ORF

08 Josef Redl Profil

09 Claudia Gigler Kleine Zeitung

10 Kid Möchel Wiener Zeitung

KULTUR

01

Barbara Rett

ORF

Jurystimmen: Keine Kultur ohne Niveau, kein Niveau ohne sie.

02

Clarissa Stadler

ORF

Jurystimmen: Top-Kultur nicht nur am Montag.

03

Heinz Sichrovsky

„News“

Jurystimmen: Immer wieder für Insiderinformationen und Exklusiv-Meldungen gut.

AUSSENPOLITIK/EU

01

Karim El-Gawhary

ORF, „Presse“

Jurystimmen: Die journalistische Komponente der arabischen Revolution.

02

Raimund Löw

ORF

Jurystimmen: Fachmann jenseits des Tellerrands.

03

Eugen Freund

ORF

Jurystimmen: Außenpolitiker moderiert Außenpolitik.

KOLUMNISTEN

01

Rainer Nikowitz< /p>

„Profil“

Jurystimmen: Trifft Woche für Woche den Nagel auf den Kopf.

02

Doris Knecht

„Kurier“/„Falter“

Jurystimmen: Spezialistin für ätzende Wahrheiten.

03

Hans Rauscher

„Standard“

Jurystimmen: Hebt Schätze aus seiner Summa vitae.

TOP TEN Kultur

PL. NAME MEDIUM

01 Barbara Rett ORF

02 Clarissa Stadler ORF

03 Heinz Sichrovsky News

04 Norbert Mayer Presse

04 Wilhelm Sinkovicz Presse

06 Thomas Trenkler Standard

07 Wolfgang Kralicek Falter

08 Wolfgang Huber-Lang APA

09 Stefan Grissemann Profil

10 Almuth Spiegler Presse

TOP TEN Außenpolitik, EU

PL. NAME MEDIUM

01 Karim El-Gawhary ORF; Presse

02 Raimund Löw ORF

03 Eugen Freund ORF

04 Gudrun Harrer Standard

05 Corinna Milborn News

06 Fritz Orter ORF

07 Andreas Pfeifer ORF

08 Christian Schüller ORF

09 Oliver Grimm Presse

10 Thomas Seifert Presse

10 Otmar Lahodynsky Profil

TOP TEN Kolumnisten

PL. NAME MEDIUM

01 Rainer Nikowitz Profil

02 Doris Knecht Kurier/Falter

03 Hans Rauscher Standard

04 Susanne Scholl News/SN

04 Anneliese Rohrer Presse

06 Sibylle Hamann Presse/Falter

06 Elfriede Hammerl Profil

08 Peter Michael Lingens Profil

09 Helmut A. Gansterer Profil/Trend

10 Guido Tartarotti Kurier

UNTERHALTUNG

01

Karl Hohenlohe

ORF, „Kurier“

Jurystimmen: Sympathisch und mit der nötigen Prise Ironie – und Selbstironie.

02

Severin Corti

„Standard“

Jurystimmen: First-Class-Einserkastler.

03

Norman Schenz

„Kronen Zeitung“

Jurystimmen: Der Überall-Anwesende. Sehr genau und kann schreiben.

SPORT

01

Wolfgang Winheim

„Kurier“

Jurystimmen: Wird für seine Verdienste um die Bedeutung des Sports in der Gesellschaft zu Recht mit dem Professoren-Titel ausgezeichnet.

02

Volker Piesczek

ATV

Jurystimmen: Fußballexperte mit hohem Entertainment-Faktor.

02

Christian Hackl

„Standard“

Jurystimmen: Spitze Feder mit dem etwas anderen Zugang zum Thema Sport.

FOTO

01

Robert Jäger

APA

Jurystimmen: Meister der Wirklichkeit ohne Worte.

01

Clemens Fabry

„Presse“

Jurystimmen: Erst die Perspektive bringt die Wahrheit ans Licht.

03

Barbara Gindl

APA

Jurystimmen: Die zentrale Kraft in der Provinz.

TOP TEN Unterhaltung

PL. NAME MEDIUM

01 Karl Hohenlohe ORF, Kurier

02 Severin Corti Standard

03 Norman Schenz Kronen Zeitung

04 Dominic Heinzl ORF

04 Robert Reumann ORF

06 Isabella Klausnitzer Kurier

07 David Pesendorfer News

07 Daniela Bardel Österreich

09 Senta Ziegler News

10 Thomas Rottenberg Standard

TOP TEN Sport

PL. NAME MEDIUM

01 Wolfgang Winheim Kurier

02 Volker Piesczek ATV

02 Christian Hackl Standard

04 Ernst Hausleitner ORF

04 Wolfgang Ruiner Österreich

06 Fritz Neumann Standard

07 Knut Okresek Österreich

08 Christoph Zöpfl OÖN

08 Jürgen Preusser Kurier

08 Florian Madl TT

TOP TEN Foto

PL. NAME MEDIUM

01 Robert Jäger APA

01 Clemens Fabry Presse

03 Barbara Gindl APA

04 Helmut Fohringer APA

05 Matthias Cremer Standard

06 Heribert Corn Falter

07 Michaela Bruckberger Presse

08 Leonhard Föger Reuters

09 Stefan Boroviczeny Kurier

10 Martin Fuchs Falter

10 Rudolf Schraml Kurier

LOKALES

Wer ist der „Journalist“-Redaktion 2011 in den Bundesländern aufgefallen?

Vorarlberg

Günther Bitschnau

Wirtschaftspresseagentur

Jurystimmen: Er tut sich an, was viele nicht mehr können – er recherchiert. Viele Exklusivgeschichten.

Tirol

Peter Nindler

„Tiroler Tageszeitung“

Jurystimmen: Ein unermüdlicher journalistischer Workaholic: Der Kärnten-Import liefert im Tagestakt die besten Geschichten für Tirol.

Salzburg

Christian Resch

„Salzburger Nachrichten“

Jurystimmen: Spannende Reportagen über Selbstversuche, zuletzt als Ringer.

Helmut Attender

„OÖN“

Jurystimmen: Sozialer und menschlicher Zugang zu Geschichten. Trifft den Nerv der Leser.

Elisabeth Czastka

„Heute“

Jurystimmen: Spannende journalistische Nahversorgung.

Wien

Duygu Özkan

„Presse“

Jurystimmen: Chronik mit Schwerpunkt Integration. Reflektiert, intelligent.

Burgenland

Michaela Grabner

„BVZ“

Jurystimmen: Seit Kurzem in Karenz. Wird der Szene fehlen, kommt aber natürlich wieder.

Steiermark

Klaus Höfler

„Presse“

Jurystimmen: Gibt Regionalstrategie ein Gesicht: Die Politik will Bezirke fusionieren,

die „Kleine“ bedient die kleinen Unterschiede.

Kärnten

Thomas Cik

„Kleine Zeitung“

Jurystimmen: Vom Talent zur Multi-Task-Force: Pflegt von Klagenfurt aus den größeren

Horizont hinter der Pack und den Karawanken.

Erschienen in Ausgabe 12/202012 in der Rubrik „Titel“ auf Seite 36 bis 47 Autor/en: Georg Taitl. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;