ARCHIV » 2011 » Ausgabe 12/2011+01/2012 »

Rubriken

Unternehmenssprecher ausgezeichnet

„Journalist“ und „Industriemagazin“ luden zur AUA.

Einmal im Cockpit eines A 319. Höhenruder, Landeklappen, Fahrgestell. Da schlägt das Herz schneller, auch bei Mercedes-Sprecher Gregor Waidacher, der kurz Pilot sein durfte – am Boden natürlich! Die besten Unternehmenssprecher Österreichs waren am 21. November zu Besuch in der AUA-Werft in Schwechat. Quasi als Belohnung. An diesem Abend wurden die Besten ihrer Zunft geehrt – ausgewählt von Österreichs Wirtschaftsjournalisten im Auftrag von „Industriemagazin“ und „Journalist“. Die beiden AUA-Sprecher Martin Hehemann und Patricia Strampfer standen nach 2010 erneut auf Platz 1. AUA-Vorstand Peter Malanik fand dann auch viele lobende Worte und er verriet, dass Hehemann oft pfeifen würde. Leider auch auf die AUA. Er wechselt demnächst zur UNIQA. Aber auch so. Wenn es mal dicker kommt, pfeift Hehemann am liebsten den Nussknacker. Diesen stimmte er auch am Abend der Ehrung an und gab die Melodie wohl auch Malanik mit auf den Weg. Der AUA-Chef musste wie schon im Vorjahr etwas früher weg. Aufpassen auf seinen Sohn. Eine sehr menschliche Seite, die wohl auch bei der Beurteilung eines Unternehmens den einen oder anderen Punkt bringen dürfte.

Erschienen in Ausgabe 12/202012 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 32 bis 33. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;