ARCHIV » 2011 » Ausgabe 12/2011+01/2012 »

Rubriken

Werben für die Schönheit

Von Prim. Dr. Thomas Hintringer Präsident der Ögpärc

Die Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC) ist seit Jahren bemüht, das Know-how der Fachärzte für Plastische Chirurgie, das beide Bereiche, die Rekonstruktive und die Ästhetische Chirurgie umfasst, sachlich, fachlich richtig und dem gesellschaftlichen Stellenwert entsprechend zu präsentieren. Die angesprochene „Öffentlichkeitsarbeit“ einzelner ist nicht Ziel der ÖGPÄRC und wird von den allermeisten plastischen Chirurgen nicht gewünscht.

Der ÖGPÄRC ist der Aspekt der Qualität und die Frage der Sicherheit der Patienten immer ein großes Anliegen, weshalb die Gesellschaft in diesem Bereich eine Reihe von Maßnahmen gesetzt hat und weiter setzen wird. Als Beispiele sind die Erstellung der Guidelines für Ästhetische Eingriffe, die Etablierung europäischer Normen für Ästhetische Eingriffe oder die Erstellung eines Ethik-Kodex zu nennen.

Wir möchten uns bei Ihnen für Ihre Arbeit bedanken.

Erschienen in Ausgabe 12/202012 in der Rubrik „Rubriken“ auf Seite 14 bis 14 Autor/en: Prim. Dr. Thomas Hintringer Präsident der Ögpärc. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;