ARCHIV » 2012 » Ausgabe 02-03/2012 »

Praxis

Die Vielfalt der Zeitungs-apps

Von Norbert Küpper

Was Zeitungs-Apps können und wie man neben Preisen auch Leser gewinnt.

Die hier gezeigten Beispiele haben gemeinsam, dass sie beim 13. European Newspaper Award jeweils einen Award of Excellence gewonnen haben.

Format: Bei den Apps, die beim Wettbewerb eingereicht wurden, haben die meisten eine Betonung des Querformats. Das dürfte damit zu tun haben, dass man das iPad eher querformatig aufstellt. Außerdem bietet das Querformat die Chance, sich am Zeitschriftenlayout zu orientieren. Die meisten Storys beginnen dementsprechend mit einem großen Bild, in das die Überschrift hineingestellt wird.

Im Hochformat bieten die Apps meist ein Bild als Start und dann einen einspaltigen Text, der meist zu breit gesetzt ist.

Navigation: Nach dem Beginn der Story geht es meist nach unten weiter, um den Text und weitere Abbildungen zu konsumieren. Einzig SvD Insikt ist komplett querformatig orientiert, das bedeutet, dass alle Artikel aneinandergereiht sind, ohne dass man nach unten scrollen muss. Besonders interessant ist dabei, dass manche Abbildungen von einer Seite auf die nächste scrollen. Zur Navigation gehört auch, dass der Leser immer weiß, wo er ist. Das hat VG+, von „Verdens Gang“, Norwegen, sehr gut gelöst, denn auf jeder Seite steht, wo man ist, also zum Beispiel „Seite 34 von 60“.

Auch sehr funktional: VG+ hat unten einen grauen Balken, den man nach oben ziehen kann. Dann erscheint das Inhaltsverzeichnis mit kleinen Screenshots der Seiten. Bryllup von „Vårt Land“ bietet einen Scrollbalken, der zeigt, an welcher Position in der App man ist.

Man darf gespannt sein, wie sich die Zeitungs-Apps in den nächsten Jahren weiter entwickeln werden. Ich würde empfehlen, noch einfacher und damit noch übersichtlicher und leserfreundlicher zu werden.

Norbert Küpper ist Designer in Düsseldorf.

nkuepper@zeitungsdesign.de

Erschienen in Ausgabe 02+03/202012 in der Rubrik „Praxis“ auf Seite 80 bis 83 Autor/en: Norbert Küpper. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.

;